16. Okt. 2017 – Prof. R. Taschner: „Woran glauben“

Rudolf Taschner: Woran glauben in der Buchhandlung RIEGLER in Bruck an der LeithaRudolf Taschner
Woran glauben
10 Angebote für aufgeklärte Menschen
272 S. • € 24,90 • Brandstätter

Am Montag, 16. Oktober 2017 um 20 Uhr hat Herr Prof.  Rudolf Taschner (TU Wien) sein Buch „Woran glauben“ beim RIEGLER vorgestellt.

Gemeinsam mit der evangelischen Kirche

Die Veranstaltung am 16. Oktober beim RIEGLER wurde gemeinsam mit der evangelischen Pfarrgemeinde AB Bruck an der Leitha / Hainburg an der Donau (Matthäuskirche) durchgeführt.

Dem entprechend sehen Sie auf dem Gruppenfoto auch einige Personen aus dieser Organisation (durch 1 gekennzeichnet):

Rudolf Taschner und die evangelische Pfarrgemeinde Bruck an der Leitha zu Besuch in der Buchhandlung RIEGLER

V.l.n.r.: Alois Riegler (Buchhandlung RIEGLER), Sylvia Raschendorfer1, Kuratorin Ing. Mag. Christine Wogowitsch1, Prof. Rudolf Taschner, Studienrätin ROL Christa Juren-Richter1, Pfarrer Mgr. Jan Magyar1.

Noch ein Buch

Prof. Taschner hat bei dieser Veranstaltung auf ein weiteres Buch von ihm hingewiesen: „Vom 1×1 zum Glück – Warum wir Mathematik für das Leben brauchen“ (siehe extra Beitrag).

Über den Autor

Dass Mathematik glücklich macht, beweist Rudolf Taschner seit Jahren in dem von seiner Frau Bianca und ihm im Wiener Museumsquartier geleiteten Projekt math.space: Der Mathematiker aus Leidenschaft erklärt sein Lebensthema unterhaltsam und leichtfüßig – und damit für alle zugänglich.

In diesem Buch wendet er sich einem  Thema zu, das der Mathematik längst nicht so fern ist, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag:  der Philosophie.

Woran glauben

Im durchgetakteten Alltag der angeblich modernen Zeit bleibt für Grundsätzliches kaum Raum. Gleichzeitig sehnen sich viele nach einem Moment des Innehaltens, um sich der Tiefe des Daseins wieder bewusst zu werden.

In diesen selten gewordenen Augenblicken stellen sich Fragen, die im Alltagsrauschen allzu gern beiseite gewischt werden: Was sind die Angelpunkte unserer Existenz? Woran kann man noch glauben?

In früheren Generationen hat die Religion, in die man hineingeboren wurde, die Antwort vorweggenommen. Jetzt ist es nicht mehr so einfach wie einst.

Der Mathematiker und Naturwissenschafter Rudolf Taschner macht in diesem Buch zehn Angebote; er erzählt, woran heute noch geglaubt werden kann, was Menschen Halt gibt und woran es sich für den Einzelnen festzuhalten lohnt: an der Liebe etwa, der Logik oder an der Natur.

Leichtfüßig und kenntnisreich entführt uns Taschner in philosophische Gefilde, frei von Dogmatik und festen Glaubenssätzen lädt er ein, sich die Antwort auf die titelgebende Frage wieder zuzutrauen.

Buch-Präsentation

An diesem Abend haben unsere Gäste die Gelegenheit gehabt, Prof. Taschner live zu erleben und bei seinem Vortrag über das Buch und seine Themen dabei zu sein.

Es war ein faszinierendes Erlebnis: Ein brillianter, humorvoller, begeisterter und begeisternder Vortrag auf wirklich hohem Niveau, ein Feuerwerk an Anmerkungen aus allen Epochen der Philosophie (und auf die Mathematiker hat der Herr Professor natürlich auch nicht vergessen).

Am Schluss hat Herr Prof. Taschner noch über seine Ansichten zur Lehrerrolle und sein Buch „Vom 1×1 zum Glück“ erzählt.

So einen Lehrer hätte ich auch gerne gehabt …

Mo., 16. Oktober 2017, 20 Uhr: Wer da nicht dabei war, hat etwas versäumt.

Kommen Sie zum RIEGLER.

Die Bilder vom 16. Oktober 2017

Alle Bilder © 2017 Hubert Nowotny, www.gemmaschaun.at.